Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking
Copyright

Damit riesige Jumbos auch abheben und ihren Zielort sicher erreichen, müssen sie stets gewartet werden. Hier kommt der Fluggerätmechaniker ins Spiel!

Deine Aufgaben

Als ausgebildeter Fluggerätmechaniker baust du Fluggeräte zusammen, hältst sie instand und reparierst sie. Dabei kann es sich um große Verkehrsflugzeuge, kleine Sportmaschinen und Hubschrauber handeln. Aber auch Satelliten und Trägerraketen bringst du auf den Weg.

Ein Job mit viel Verantwortung – hier muss jede Schraube sitzen. In der Ausbildung zum Fluggerätmechaniker kannst du dich auf drei Schwerpunkte spezialisieren. In der Fachrichtung Instandhaltungstechnik hat Sicherheit oberste Priorität. Ein gründlicher Safety-Check nach jedem Start und vor jeder Landung liegt in deiner Verantwortung. In regelmäßigen Abständen überholst du die Fluggeräte und prüfst alle Systeme. Fällt einmal ein System aus, gehst du auf Fehlersuche und reparierst es!

Fluggerätmechaniker der Fachrichtung Fertigungstechnik produzieren Bauteile, Baugruppen und Systeme für Fluggeräte. Sie bauen zum Beispiel Flugzeugrümpfe zusammen, bringen Tragflächen an oder bauen Wandverkleidungen ein.

Die Triebwerke stehen, wie der Name schon sagt, in der Fachrichtung Triebwerkstechnik im Fokus. Diese stellst du als Fluggerätmechaniker oder Fluggerätmechanikerin her, indem du Bauteile zusammenfügst. In regelmäßigen Wartungsintervallen zerlegst du die Triebwerke dann und prüfst jedes Teil auf Beschädigungen.

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter: www.ausbildung-me.de

Das solltest du mitbringen

Grundvoraussetzungen für die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker sind handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Beides benötigst du, um Bauteile herzustellen oder defekte Bauteile auszutauschen.

Gute Noten in Mathe und Physik helfen dir bei der Arbeit mit aerodynamischen Systemen und dem Verständnis geometrischer Konstruktionen. Außerdem solltest du für die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker diese Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist dir deiner hohen Verantwortung bewusst – schließlich gewährleistest du mit deiner Arbeit die Sicherheit von Besatzung und Passagieren.
  • Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hilft dir bei der Montage nach technischer Zeichnung.
  • Du arbeitest sorgfältig und genau. Außerdem bist du sehr geduldig. Diese Eigenschaften sind wichtig bei der systematischen Fehlersuche und Behebung von Störungen.
  • Deine Englischkenntnisse sind gefragt – beim Lesen von Arbeitsanleitungen oder Beschreibungen der technischen Details von Fluggeräten.
  • Mit einem guten Realschulabschluss stellen Unternehmen dich bevorzugt ein.

Was kann ich verdienen?

  • +897 Euro im ersten  Ausbildungsjahr
  • +1.008 Euro im dritten Ausbildungsjahr
    Außerdem bis zu 2.900 Euro im ersten Berufsjahr.

Gehalt gilt für Tarifbezirk NRW
Quelle: Gesamtmetall, Metall NRW, BDA

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Bei besonders guten Leistungen oder mit bestimmter Vorbildung ist es möglich, die Ausbildung zu verkürzen.Genauere Auskunft dazu geben dir dein M+E-Unternehmen
M+E steht für die Metall- und Elektroindustrie, der industriellen Schlüsselbranche Deutschlands.
Vollständige Erklärung anzeigen
M+E-Unternehmen
oder eine Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
.

Und danach?

Nach deiner Ausbildung zum Fluggerätmechaniker findest du Beschäftigung in der Luft- und Raumfahrtindustrie, bei Fluggesellschaften und bei der Bundeswehr. Um deine Fachkenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten, kannst du dich weiterbilden – zum Beispiel in den Bereichen Luft- und Raumfahrttechnik oder Qualitätsprüfung.

Weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten findest du unter: www.ausbildung-me.de

Seite weiterempfehlen

Finde M+E Ausbildungsbetriebe in deiner Region!

www.ausbildung-me.de

ausbildung-me.de

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um Ausbildungen in der Metall- und Elektroindustrie.

Klick dich rein!

Berufskategorie wählen

Beruf wählen

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta