Berufsbilder online!

Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking

Begrüßung

Das Vorstellungsgespräch beginnt meist mit ein wenig Small Talk. Das lockert die Stimmung auf und soll dir als Bewerber einen angenehmen Einstieg ermöglichen. Typische Small-Talk-Fragen sind:

  • Wie haben Sie hergefunden?
  • Wie geht es Ihnen?
  • Sind Sie sehr aufgeregt

Wenn du nervös bist, ist es auch nicht schlimm, dies zuzugeben.

Selbstvorstellung

Zuerst wirst du wahrscheinlich gebeten, deinen Lebenslauf genauer zu erläutern. Hier kannst du dich und deinen Werdegang im Selbstporträt vorstellen. Das solltest du idealerweise vorbereitet haben. Dein Gesprächspartner will erkennen, wie du dich selbst einschätzt und darstellst. Außerdem soll erkennbar sein, wie du zu den Entscheidungen gekommen bist, die sich durch deinen Lebenslauf ziehen. (Weitere Erläuterungen dazu findest du weiter oben beim Thema Vorbereitung)

Häufige Fragen

Häufig gefragt wirst du nach den eigenen Stärken und Schwächen. Hier wollen die Teilnehmer deines Vorstellungsgesprächs sehen, ob du selbstkritisch bist und an dir arbeitest. Dabei geht es nicht um Schwächen in deinem Privatleben sondern in deinem Berufsleben. Du solltest bei deiner Antwort etwas wählen, das leicht trainierbar ist. Außerdem sollte es keine allzu hohe Relevanz besitzen, um deinen Job perfekt auszuüben. Also lieber nicht erwähnen, wenn du Probleme hast mit der Nutzung bestimmter Software, oder wenn dir Vorträge mit Präsentationen schwerfallen. Auch nichts erzählen von persönlichen Schwächen wie Unpünktlichkeit, Ungeduld oder Ähnlichem – das sind meist K.O.-Kriterien.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wollen deine Gesprächspartner von dir wissen:

  • Warum wollen Sie gerade diese Ausbildung machen?
  • Was interessiert Sie an dem Ausbildungsberuf?
  • Wie sind Sie auf diesen Ausbildungsgang gekommen/ aufmerksam geworden?

Eigentlich sind das ja simple Fragen. Aber denke trotzdem schon vor dem Vorstellungsgespräch ausgiebig nach, wie du auf den Beruf gestoßen bist. Vielleicht hat ja ein bestimmtes Hobby oder eine bestimmte Erfahrung den Ausschlag gegeben. Mit deinen Antworten kannst du hier zeigen, dass du motiviert bist, und dass du weißt, worum es in deinem Ausbildungsberuf geht.

Dann folgt oft die Frage: „Warum haben Sie sich ausgerechnet in unserem Unternehmen beworben?“ Hier wollen die Personaler erkennen, dass du deine Ausbildung genau in ihrem Unternehmen machen willst. Denn die Personalmitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich bewusst, dass du sehr wahrscheinlich mehrere Bewerbungen geschrieben hast. Sie wollen sehen, dass es dir hier nicht einfach um irgendeine beliebige Lehrstelle geht. Wenn Dir darauf eine konkrete Antwort schwerfällt, orientiere dich an folgenden Dingen:

  • Die Produktpalette des Unternehmens
  • Die Aufgaben, um die du dich später kümmern würdest
  • Der Ruf des Unternehmens in der Branche und sogar darüber hinaus

Seite weiterempfehlen

Christoph Walter über Bewerbungen

Stellvertr. Personalleiter beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln

zum Interview

Adressleiste eines Browsers ©Amanda Rohde - iStockphoto

Weitere Tipps zu deiner Bewerbung findest du hier.

mehr

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta