Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



9.00 Uhr: Im Büro ankommen

Sein Auto parkt Matthias morgens ganz in der Nähe des Büros. Dann geht’s mit dem Fahrstuhl in den dritten Stock und schon steht er in der Steuerkanzlei. Noch eine kurze Begrüßungsrunde bei den Kollegen, Jackeaufhängen, Computer hochfahren und dann einen Kaffee holen. So beginnt Matthias gut gelaunt beinahe jeden Arbeitstag.

9.15 Uhr: Ein eiliger Fall - Termin beim Chef

Herr Schmidt, einer von Matthias' Chefs, bittet um Mithilfe in einem Streitfall. Ein Mandant hat weniger Lohnsteuer vom Finanzamt zurückbekommen als erwartet. Damit ist er natürlich nicht einverstanden. Herr Schmidt berichtet Matthias alle Einzelheiten des Problems, denn er soll den Einspruch ans Finanzamt schreiben und darin gut begründen, warum dem Mandanten mehr Geld zusteht. Da der Brief noch heute zur Post muss, besprechen Matthias und sein Chef gemeinsam die Argumente, die Matthias in dem Schreiben verwenden soll.

13.30 Uhr: Mittagspause

Etwas später als sonst, weil der Termin mit der Mandantin länger ging, machen Matthias und seine Kollegin Katrina ihre verdiente Mittagspause. Dabei können sie mal für eine Stunde entspannen und in Ruhe über die Arbeit und private Dinge quatschen. Das tut gut!

14.30 Uhr: Die Post ist da!

Nach der Mittagspause bringt die Sekretärin der Kanzlei allen Mitarbeitern die Post vorbei. Das ist wirklich nett von ihr, denn eigentlich holen alle ihre Briefe selbst ab. Matthias übernimmt das Einscannen der Post. So liegen diese ihm und seinen Kollegen/innen dann digital vor.

15.00 Uhr: Besprechung mit Kollegen

Morgen steht das nächste Online-Seminar an. Thema sind die Neuerungen bei der Lohnbuchhaltung. Auf dem Flur sprechen Matthias und einige Kollegen schon mal über die morgige Sitzung. Die Unterlagen dafür haben sie nämlich schon heute bekommen. Die kurze Vorbereitung hilft ihm, morgen die wichtigsten Fragen zu stellen, damit er die neuen Richtlinien beachten und bei seiner Arbeit berücksichtigen kann.

15.30 Uhr: Einspruch verfassen

Endlich findet Matthias Zeit, die Bitte seines Chefs von heute Morgen zu erledigen. Er soll für einen Mandanten einen Einspruch ans Finanzamt schreiben. Der hat nämlich zu wenig Geld vom Finanzamt erstattet bekommen und möchte dies korrigiert haben. Das Schriftstück zu verfassen, dauert seine Zeit, denn Matthias muss gut überlegen und argumentieren. Schließlich will er das Recht des Mandanten auch durchzusetzen.

17.10 Uhr: Lobhudelei vom Chef

Mathias Chef nimmt sich kurz Zeit für ein Interview und erzählt, was er besonders an ihm schätzt.

18.00 Uhr: Feierabend

So, noch schnell den Schreibtisch aufräumen und dann ist Schluss für heute! Eigentlich nutzt Matthias seine Abende ja für Sport – er trainiert im Fitnessstudio oder joggt gern noch eine Runde. Heute will er aber einfach nur Entspannen – gemeinsam mit seiner Freundin kochen und ein wenig Fernsehen.