Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Ausbildung

Beton- und Stahlbetonbauer

Ausbildungsdauer

Drei Jahre lernst du diesen Beruf im Normalfall. Allerdings gibt es bestimmte Voraussetzungen, die eine Verkürzung möglich machen, zum Beispiel kann dein Schulabschluss eine Rolle spielen oder eine Ausbildung, die du bereits hinter dir hast. Wer verkürzen darf und wie lange, das entscheidet der Betrieb in Abstimmung mit der zuständigen Kammer (HWK oder IHK).

Ausbildungsinhalte

In einer Ausbildung zum/zur Stahlbetonbauer/in geht es anfangs darum, ganz generelle Arbeitsabläufe und handwerkliche Arbeitstechniken zu lernen. Deshalb sitzen in den Berufsschulen in dem ersten Jahr noch alle Bauberufe gemeinsam in einer Klasse. Dann beginnt die Spezialisierung: Es geht um Schalungsbau und Bewehrungsarbeiten, du lernst verschiedene Systemschalungen kennen und Pläne zu lesen. Es geht um das Betonieren an sich und alles, was damit einhergeht, zum Beispiel dichten Beton und glatte Flächen herstellen.

Ausbildungsinhalte im Detail:
- Werkzeuge, Baugeräte und -maschinen kennenlernen und benutzen
- Baugruben und Gräben herstellen
- Lesen und Anfertigen von Zeichnungen, Skizzen und Verlegeplänen
- Betonbauteile herstellen
- Einbau von Fertigteilen
- Treppen einschalen, bewehren und betonieren
- Bewehrungen aus Betonstabstahl und Betonstahlmatten herstellen
- Betonoberflächen nach gestalterischen Gesichtspunkten bearbeiten
- Bewehrungspläne lesen

Abschluss

Am Ende des zweiten Berufsschuljahres machst du eine Zwischenprüfung. Wenn du die bestehst, bist du bereits Hochbaufacharbeiter mit Schwerpunkt Beton- und Stahlbetonarbeiten. Nach drei Jahren steht die Gesellenprüfung an: Im theoretischen Teil musst du Fachfragen beantworten, Berechnungen durchführen und einiges zu Wirtschaft und Sozialkunde wissen. Deine praktische Prüfung besteht darin, ein Werkstück zu bauen, zum Beispiel eine  Schalung für zwei Treppenläufe mit Podest einschließlich Bewehrung.

Einsatzbereiche

Als Beton- und Stahlbetonbauer/in arbeitest du entweder für Handwerksbetriebe oder für große Industriebetriebe. Gut möglich sind Einsätze auf Großbaustellen, die häufig nicht am Wohnort sind und einen längeren Aufenthalt weiter entfernt notwendig machen. Auch Auslandsaufenthalte sind nicht selten.

Abschluss

In diesem Lehrberuf gibt es keine Zwischenprüfung, sondern eine geteilte Abschlussprüfung. Das bedeutet, du machst am Ende des zweiten Ausbildungsjahres eine erste Prüfung und am Ende der Ausbildung eine zweite. Beide Prüfungsergebnisse fließen in deine Abschlussnote mit ein. Beide Prüfungen bestehen aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Sowohl fachliche Kenntnisse als auch allgemeine wie Wirtschaft und Sozialkunde werden abgefragt. In der praktischen Prüfung müssen die Auszubildenden zum Beispiel eine Anlage anfahren, Proben nehmen, Messungen durchführen und etwas reparieren. Zugelassen zur Prüfung wird nur, wer ein vollständiges Berichtsheft abgibt. Im Berichtsheft halten Auszubildende fest, was sie an jedem einzelnen Tag in der Ausbildung gemacht haben.

Einsatzbereiche

Nach der Ausbildung kannst du als Stahlbetonbauer/in überall in der Industrie arbeiten, wo chemische Produkte hergestellt werden – in der Kosmetikindustrie, in der Farb- und Lackindustrie, in der Kunststoff- und Kautschukindustrie und in der Mineralölverarbeitung. Manche arbeiten später auch in der Entwicklung oder im Labor.

Verdienst

Es gibt für die Bauberufe einen Tarifvertrag. In dem sind auch die Vergütungen für Auszubildende enthalten. Eine Unterscheidung wird nur zwischen Ost und West gemacht.

Bruttoverdienst während der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: € 587 bis € 669
2. Ausbildungsjahr: € 805 bis € 1.028
3. Ausbildungsjahr: € 1.017 bis € 1.299
(Quelle: BERUFENET, August 2014)

Bruttoverdienst nach der Ausbildung:
Bei dieser Tätigkeit kann die tarifliche Bruttogrundvergütung beispielsweise € 18,16 in der Stunde betragen.
Entspräche bei einer 40-Stunden-Woche: 40*4*18,16€ = 2.905,60€
(Quelle: BERUFENET, August 2014)