Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



Ein typischer Arbeitstag steht für Nadine an. Schau ihr dabei über die Schulter.

6:45 Uhr: Ankommen und Koffer packen

Aus den Schornsteinen in Oberursel steigt schon erster Rauch auf – ein neuer Arbeitstag für Nadine beginnt.
Wie immer bespricht Nadine kurz mit ihrem Chef, dem Bezirksschornsteinfegermeister, die wichtigsten Dinge zu ihren Kundenterminen für den Tag. Dann packt sie in der kleinen Werkstatt ihren Koffer mit den Arbeitsgeräten zusammen.

7:15 Uhr: Abfahrt!

Alle Arbeitsgeräte sind im Firmenwagen verstaut und Nadine schließt die Werkstatt ab.
Ab jetzt ist Nadine den ganzen Tag unterwegs bei ihren Kunden im Kehrbezirk!

07:30 Besuch beim ersten Kunden

Bei ihrem ersten Kunden kennt sich Nadine bereits gut aus. Zuerst klettert sie durch eine kleine Dachluke aufs Dach und macht dort mit ihrem Kehrgerät den Schornstein sauber.
Dann geht’s runter in den Keller: Dort überprüft sie eine Ölheizung und misst, ob Schadstoffe entweichen.
Der Kunde bietet ihr einen Kaffee an, den Nadine gerne annimmt – kleine Plaudereien mit ihren Kunden gehören zu Nadines Job dazu.

8:15 Besuch bei der nächsten Kundin

Bei der nächsten Kundin muss eine Gasheizung im Keller überprüft werden. Auch das muss Nadine regelmäßig (zweimal pro Jahr) machen, denn wenn die Gasheizung ausfallen würde, gäbe es keine Heizung und kein Warmwasser mehr im ganzen Haus.
Die Kohlenmonoxid-Messung ist bei Gasheizungen besonders wichtig: Wenn Kohlenmonoxid aus der Heizung austritt, kann das lebensgefährlich werden!

9:15 Ihr Schornsteinfeger kommt!

Auf dem Weg zum nächsten Kunden erledigt Nadine noch eine wichtige Arbeit zwischendurch: In ein paar Straßen ihres Kehrbezirks meldet sie ihre nächsten Termine an. Dazu wirft sie die ausgefüllten Anmeldezettel in Briefkästen oder klebt sie an die Haustüren, wenn alle Wohnungen in einem Haus besucht werden sollen.
Ihre vielen Termine muss Nadine gut koordinieren, damit sie alles schafft, was sie geplant hat.

9:30 Arbeiten im Altenheim

Im Altenheim steht direkt eine ganze Reihe von Arbeiten an: Die Schornsteine auf dem Dach kehren, die große Heizungsanlage im Keller überprüfen und die Dunstabzugshaube in der Großküche sowie die Dunstabzugsleitungen kontrollieren. In so einem großen Haus hat Nadine als Schornsteinfegerin immer viel zu tun.
Vom Dach des fünfzehn Meter hohen Altenheims genießt Nadine den tollen Ausblick – der reicht bis nach Frankfurt!

12:00 Mittagspause

Nadine verabredet sich heute zur Mittagspause mal wieder mit zwei Kollegen aus einem anderen Kehrbezirk bei einem Bäcker. Dort stärken sich die drei „Glücksbringer“ mit einer leckeren Pizza und quatschen ein wenig über dieses und jenes. Dann schwärmen sie wieder in verschiedene Richtungen aus zu ihren nächsten Kundenterminen.

13.00 Und wieder unterwegs

Weiter geht`s in Nadines Kehrbezirk! Auf ihrer Terminliste hat sie heute noch 3 Kunden stehen. Einer der Kunden hat einen kleinen „Notfall“ gemeldet: Der Kamin zieht nicht mehr richtig ab und der Rauch qualmt in den Wohnraum rein. Das Problem kann Nadine schnell lösen – nach einer gründlichen Reinigung zieht der Rauch im Kamin wieder dahin ab, wo er hin soll: nach oben.

15.30 Büroarbeiten und Gerätecheck

Wieder zurück in der Werkstatt räumt Nadine ihren Koffer aus, überprüft und reinigt ihre Arbeitsgeräte und lädt das Messgerät auf, damit es am nächsten Tag wieder einsatzbereit ist.
Dann geht sie noch kurz zu ihrem Chef ins Büro, um die Kundenkarteikarten mit den Messergebnissen zu übergeben und erzählt ihm kurz von dem „Notfall“ des Kunden.

16:00 Feierabend mit der heißen Dusche!

So, die Arbeit für heute ist erledigt – jetzt fährt Nadine nach Hause und geht dort erstmal unter die Dusche, denn ein wenig dreckig wird sie schon immer bei ihrer Arbeit.
Danach geht`s mit ihrem Freund, der auch Schornsteinfeger ist, auf eine Party! Denn morgen ist Wochenende und da kann Nadine immer ausschlafen.