Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Karriere

Pharmazeutisch-kaufmännischer_Angestellter

Welche Zukunftsperspektiven der Beruf bietet, verrät dir Sandra:

Weiterbildungskurse

Wenn du beruflich vorankommen willst, solltest du fachlich auf dem Laufenden bleiben und dein Fachwissen ständig erweitern und vertiefen. Je nach Interesse und Einsatzgebiet kannst du dich zum Beispiel in den Bereichen Warenwirtschaft und Logistik, Arbeitsplanung, EDV-Anwendung oder Verkaufsberatung weiterqualifizieren. Ein breites Angebot findest du in der Datenbank BERUFENET in der Rubrik Tätigkeiten unter dem Punkt „Weiterbildung“. Außerdem bieten viele Landesapothekenkammern regelmäßig Fort- und Weitebildungen an, bei denen du dich als Fach-PKA qualifizieren kannst. Möglich ist das zum Beispiel in den Bereichen Marketing, Kosmetik, Nahrungsergänzungsmittel oder Verbandstoffen.

Fach- und Betriebswirt/in

Hast du Lust darauf mehr Verantwortung zu übernehmen? Dann ist vielleicht eine Weiterbildung zum /zur Fach- oder Betriebswirt/in genau das richtige für dich. In beiden Fällen erwirbst du eine kaufmännische Qualifikation, mit der du später auch Führungsaufgaben im Betrieb übernehmen kannst.

Pharmareferent/in

Wenn du eine beratende Tätigkeit anstrebst, dann ist die Fortbildung zum/r Pharmareferent/in dein Ding. Du wirbst für Produkte der Pharmaindustrie und informierst z. B. Ärzte/-innen, Psychologen/-innen und Apotheker/innen unter Beachtung der geltenden Rechtsvorschriften über Nebenwirkungen oder sonstige Risiken. Die Fortbildung erfolgt in privaten Pharmaschulen oder Pharmaunternehmen in Kooperation mit der örtlichen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Studium

Wenn du Abitur hast, kannst du auch studieren und beispielsweise ein Studium im Bereich Pharmazie oder Betriebswirtschaft absolvieren. Für ein Studium zur/m Diplom-Ingenieur/in mit Schwerpunkt Pharmatechnik oder Pharmazeutische Chemie musst du mindestens Fachhochschulereife haben.