Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



Ein typischer Arbeitstag steht für Bernd an. Schau ihm dabei über die Schulter.

13:30 Uhr

Bernd arbeitet bei dem zweitgrößten Papierhersteller der Welt. Heute beginnt seine Schicht um 13:30 Uhr. Zuerst stempelt er seine Karte, auf der seine Arbeitsstunden festgehalten werden.

13:45 Uhr

Bernd arbeitet hauptsächlich an einer der vier Papiermaschinen. In der Schaltwarte, von der aus per Computer alle Produktionsprozesse gesteuert werden, bespricht er mit seinem Kollegen der Frühschicht, wie es gelaufen ist und was ansteht.

14:15 Uhr

Auf seinem Rundgang entlang der gesamten Papiermaschine prüft Bernd, ob alle Produktionsprozesse einwandfrei laufen. Er kontrolliert den Papierverlauf u.a. an der Leimpresse, an der Siebpartie oder am Ende, wenn die riesige Papierbahn aufgerollt wird. So ein Rundgang kann bis zu zwei Stunden dauern.

16:00 Uhr

Nach dem Rundgang geht Bernd in die Schaltwarte. Von dort aus überwacht er mithilfe von Computern die Produktionsprozesse. Wenn ein Fehler auftritt und zum Beispiel eine Papierbahn abreißt, muss er mit seinen Kollegen sehr schnell handeln, damit die Maschine wieder einwandfrei läuft.

18:00 Uhr

Da immer jemand in der Schaltwarte sein muss, ist eine Pause in der Kantine nicht möglich. Das Pausenbrot isst Bernd deshalb in der Schaltwarte und zwar dann, wenn Zeit dafür ist.

18:15 Uhr

Jede Papierbahn wird, während sie durch die Papiermaschine läuft, von Videokameras überwacht und daraufhin überprüft, ob es Löcher gibt. Die Löcher werden automatisch protokolliert und können so schnell wieder gefunden werden. Ist ein Loch aufgetreten, wird Bernd aktiv. An der fertigen Papierrolle fährt er jedes einzelne Loch an, um es zu reparieren. Im Durchschnitt treten an einer Rolle 5-15 Löcher auf.

19:00 Uhr

Die Papiermaschine läuft rund um die Uhr 24 Stunden lang. Sogar wenn eine Rolle voll ist und gewechselt werden muss, wird die Maschine nicht angehalten. Bernd sorgt dafür, dass die volle Rolle in fliegendem Wechsel und ohne Fehler gegen eine leere ausgetauscht wird.

19:30 Uhr

Um die fertige Papierrolle zur Streichmaschine zu bewegen, muss sie auf einen speziellen Wagen gehoben werden. Bernd hat die schweren Papierrollen im Griff.

20:00 Uhr

Mit seiner Fernsteuerung kann Bernd die schweren Papierrollen mühelos durch die Halle schweben lassen. 

21.15 Uhr

Nach einem langen Tag freut sich Bernd auf den wohlverdienten Feierabend. Vielleicht geht er noch an den Baggersee.

Arbeitszeiten

Bernd hat Schichtdienst, denn in seinem Betrieb laufen die Maschinen rund um die Uhr - 24 Stunden am Tag. Das bedeutet, dass er entweder um 5:30 Uhr, 13:30 Uhr oder 21:30 Uhr mit seiner Arbeit beginnt.