Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Voraussetzungen

Rechtlich ist keine bestimmt Schulbildung notwendig. Wie wichtig Ausbildungsbetrieben Schulnoten und Schulabschlüsse sind, ist dennoch sehr unterschiedlich. Wenn du den Beruf lernen willst, lass’ dich nicht von Zahlen abschrecken. Dann überzeuge deinen zukünftigen Arbeitgeber davon, dass du Spaß an dem Handwerk hast und gerne lernen willst. Als Anhaltspunkt, was in diesem Beruf üblich ist, siehst du hier:

Ausbildungsanfänger/innen 2011 (in %)
- Hauptschulabschluss: 60 %
- Mittlerer Bildungsabschluss: 32 %
- Ohne Hauptschulabschluss: 3 %
- Hochschulreife: 3 %
- Sonstige: 2 %

Quelle: BERUFENET, April 2013

Das solltest du mitbringen:
- Mathematische Grundrechenarten sind kein Problem für dich.
- Du bist handwerklich geschickt.
- Ein gutes technisches Verständnis ist wichtig.
- Du arbeitest sorgfältig und genau.
- Du bist körperlich fit und kannst gut anpacken.