Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



7.30 Uhr: Der Tag beginnt...

Kurz vor Arbeitsbeginn biegt Michael pünktlich mit seinem Auto auf das Betriebsgelände und parkt. Wie jeden Morgen zieht er sich in der Umkleidekabine den Blaumann über und stempelt seine Tageskarte. Dann noch ein kurzes Gespräch mit dem Chef und schon weiß Michael, was er heute alles zu tun hat: Außendienste sind nicht geplant, also arbeitet er den ganzen Tag in der Werkstatt. Na dann kann es ja losgehen!

8.00 Uhr: Hydraulikschläuche anfertigen

Meterlange Schlauchrollen stehen in einer Ecke der Werkstatt. Diese in der richtigen Länge abzuschneiden und dann an den Ende mit den passenden Anschlüssen zu versehen – das ist Michaels erste Aufgabe für heute. Eine Arbeit, die er oft erledigt, denn Hydraulikschläuche brauchen er und seine Kollegen in Massen. Unter den Motorhauben der Maschinen befinden sich nämliche einige dieser Schläuche, die verschiedenen Elemente wie Pumpen, Motoren und Flüssigkeitsbehälter miteinander verbinden.

8.30 Uhr: Motorhaube schleifen

Die Motorhaube eines Schleppers soll neu lackiert werden. Deshalb hat Michael sie gestern schon abmontiert. Bevor sein Kollege im Laufe des Tages neue Farbe aufsprüht, schleift Michael die Oberfläche noch glatt und sauber. Dann sieht sie nach der Lackierung richtig gut aus – ganz ohne hässliche Beulen.

9.30 Uhr: Eilreparatur

Michael springt heute von Auftrag zu Auftrag. Ein blauer Schlepper mit einer Feldspritze funktioniert nicht richtig: Die Seitenarme der Anlage lassen sich nicht komplett ausklappen und auch die automatische Kupplung ruckelt bedenklich. Der Kunde braucht die Maschine jedoch schnell, damit er ein bestimmtes Pflanzenschutzmittel auf sein Feld sprühen kann. Zusammen mit einem Kollegen macht er sich an die Arbeit. Gemeinsam überprüfen sie alle Bedienpulte und stellen diese neu ein. Eine knifflige Angelegenheit, aber sie schaffen es und das Gerät ist startklar.

12.00 Uhr: Mittagspause

Michael genießt seine Mittagspause. Er hat belegte Brötchen, Kekse und Obst dabei – lecker. Nebenbei noch Zeitung lesen und mit den Kollegen herumalbern. So macht die Pause Spaß!

13.00 Uhr: Anhängerkupplung reparieren

In der Mittagspause hat ein Kunde seinen Schlepper vorbeigebracht. Die Anhängerkupplung des Traktors klemmt. Michael übernimmt die Reparatur und sieht sofort, dass es nichts Ernsthaftes ist und er das Problem noch heute schnell beheben kann. Schon anderthalb Stunden später kann der Kunde seinen Schlepper wieder abholen.

15.00 Uhr: Reifen flicken

Zwei kaputte Reifen eines Traktors wurden schon vergangene Woche angeliefert. Heute hat Michael endlich Zeit sich darum zu kümmern. Jeder Reifen wiegt über 100 Kilogramm und so muss er schon mit Gabelstapler ran, um die Riesenreifen von der Palette zu heben und aufzustellen. So kann Michael sie in die Werkstatt zum großen Reifenmontierer rollen, der diese dann aufbockt. Per Knopfdruck pressen Metallbügel die Reifen so stark zusammen, dass die Luft entweicht. Der große Flicken kommt direkt auf das Loch in dem Mantel und schon nach kurzer Zeit pumpt Michael den Reifen wieder auf. Schon kann die Palette mit den Reifen zurück zum Kunden. Auftrag erledigt!

16.30 Uhr: Feierabend

Für heute hat Michael es fast geschafft. Er muss nur noch seinen Werkstattwagen aufräumen, die Maulschlüssel von Öl und Schmiere befreien und dann gut einsortieren. Schnell noch die Karte abstempeln und dann pünktlich ab nach Hause. Hier entspannt er sich heute mal vor seinem Computer.