Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



Necla, Industriekauffrau zeigt dir wie ein typischer Tagesablauf aussieht.

8:00 Uhr

Schon von weitem kann man das Bürogebäude der Reifenhäuser Reicofil GmbH sehen. Auf dem Gelände der Maschinenfabrik herrscht bereits geschäftiges Treiben. Necla beginnt ihren Arbeitstag heute etwas früher als sonst. Zum Glück muss sie sich da nicht genau festlegen, denn in ihrem Betrieb gibt es Gleitzeit. Gut gelaunt, geht es am Empfang vorbei hinein in den Aufzug und nach oben. Dort muss sie sich zuerst einmal im sog. Zeiterfassungsterminal registrieren lassen.

8:10 Uhr

Am Arbeitsplatz angekommen, sind die ersten Handgriffe schnell getan: Jacke aus, Computer an und erstmal Kaffee holen.

8:15 Uhr

Schon geht`s los: das Telefon klingelt.

8:30 Uhr

Kaum ist das Gespräch mit dem Lieferanten beendet, da klingelt es schon wieder. Ein Kunde möchte einen Motor bestellen, den Necla aber nirgends im System finden kann. Vielleicht weiß ein Kollege Rat. v

8:45 Uhr

Ein Blick zur Uhr verrät: viel Zeit bleibt nicht mehr bis zur wöchentlichen Servicebesprechung. Necla muss noch einiges an Papierkram erledigen: Angebote rausschicken und etliche Auftragsbestätigungen und Rechnungen fertig machen.

10:00 Uhr Besprechung

Einmal in der Woche setzt sich das ganze Serviceteam zusammen. Hier wird besprochen, wie weit einzelne Projekte fortgeschritten sind, wer an was arbeitet und wo es Probleme gibt. Dieser Austausch macht allen Spaß und bringt wertvolle Anregungen.

13:30 Uhr Mittagspause

Wegen der Besprechung beginnt die Mittagspause heute etwas später. Endlich! Der Magen knurrt schon ganz schön. Zeit für eine Stärkung. Zurück im Büro gibt´s noch schnell einen Kaffee, das macht wieder munter.

14:15 Uhr

Um die Mittagszeit ist es ein bisschen ruhiger geworden. Necla prüft die Kundenkonten und macht eine Entdeckung.

15:00 Uhr

Am Nachmittag stellt sich ein kleines Formtief ein. Verständlich bei der ganzen Bildschirmarbeit. Necla streckt und reckt sich, schaut einfach mal aus dem Fenster oder ruht sich kurz aus. Zum Ausgleich macht sie in ihrer Freizeit Sport.

15:10 Uhr

Stets freundlich geht es dann weiter, wenn das Telefon wieder klingelt und die Kunden fast ununterbrochen anrufen.

15:45 Uhr

Wenn Necla am nächsten Morgen an ihren Arbeitsplatz zurückkehrt, möchte sie ihn ordentlich vorfinden. Nebenbei verschafft sie sich auch einen Überblick, was sie am nächsten Tag erwartet.

16:00 Feierabend

Hinweis zu den Arbeitszeiten von Necla: In Neclas Abteilung gibt es Gleitzeit. Das bedeutet, dass die Arbeitszeit in einem gewissen Rahmen frei bestimmt werden kann. Dieser Rahmen legt eine sog. Kernzeit fest, in der alle Mitarbeiter/-innen anwesend sein müssen. In Neclas Abteilung ist das die Zeit zwischen 9:00 Uhr und 15:00 Uhr. Die Arbeitszeiten davor und danach sind ihr überlassen. Allerdings muss sie die im Arbeitsvertrag vereinbarte Wochenarbeitszeit einhalten. Dies wird mit einem Zeiterfassungsgerät überprüft, an dem sie sich morgens und abends registrieren lassen muss. Wenn sie ein Zeitguthaben erarbeitet hat, kann sie dies durch kürzere Arbeitszeiten oder einen freien Tag abbauen.