Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Karriere

gebaeudereiniger

Meister/in

Um ein Unternehmen wirtschaftlich führen zu können oder verantwortungsvolle Führungspositionen wie die Ausbildung von Azubis zu übernehmen, ist heutzutage mehr denn je eine qualifizierte Weiterbildung erforderlich. Außerdem sind die Anforderung an den Beruf insgesamt gestiegen und steigen weiter. Mit dem Meistertitel steht dem Gebäudereinigermeister bzw. der Gebäudereinigermeisterin außerdem die Möglichkeit offen, auch ohne Hochschulreife ein Ingenieurstudium an einer Fachhochschule zu beginnen.

Techniker/in

Da die Nachfrage nach Technikerinnen und Technikern des Fachbereichs Reinigungs- und Hygienetechnik sehr groß ist, ist diese Fortbildung sehr zu empfehlen. Als Techniker/in arbeitest du in Arbeitsbereichen des Qualitätsmanagement, der Verfahrens- und Anwendungstechnik, des Umweltschutzes, der Abfallwirtschaft sowie des Gebäudemanagements.
Die Ausbildungsdauer beträgt in Vollzeit zwei Schuljahre. Nach bestandener Prüfung darfst du den Titel „Staatlich geprüfte Technikerin/ Staatlich geprüfter Techniker, Fachrichtung Reinigungs- und Hygienetechnik“ tragen.

Studium

Bachelor
Der Bachelorstudiengang mit Schwerpunkt Hygienemanagement qualifiziert Studierende mit abgeschlossenem Studium zum bereichsübergreifenden Management von mittelständischen und großen Unternehmen. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Niederrhein ist ein anwendungsorientierter Studiengang und vermittelt Kenntnisse auf den Gebieten Betriebswirtschaft, EDV und Technik. Die Studierenden werden darauf vorbereitet, ihre Kenntnisse auf praxisorientierte Problemstellungen anzuwenden. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel „Bachelor of Science (BSc)“ erworben.

Ingenieur-Studium (FH)
Ingenieure sind als Führungskräfte in den Reinigungsunternehmen und der Zulieferindustrie wie zum Beispiel Reinigungschemie oder Reinigungsgeräte sehr gefragt. Das Ingenieur-Studium (FH) Reinigungs- und Hygienemanagement/-technik verknüpft betriebswirtschaftliches, technisches und informationstechnisches Wissen. Durch die breite fachliche Ausbildung ergeben sich nach dem Studium mögliche Einsatzbereiche in der Unternehmensleitung, dem Marketing, Vertrieb, Logistik, Einkauf, Controlling, Qualitätsmanagement und Organisation.

General Service Manager/in (FHM)
Da die Tätigkeiten und Anforderungen im Bereich Facility Management, das heißt die Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden, immer anspruchsvoller und umfangreicher werden, wurde der Studiengang General Service Manager/in eingerichtet. Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich sowohl an Neueinsteiger im Gebäudereiniger-Handwerk als auch an Teamleiter und Vorarbeiter des Handwerks, die Führungsaufgaben übernehmen wollen.

Desinfektor/in

Ein Desinfektor bzw. eine Desinfektorin hat die Aufgabe, Schädlinge zu ermitteln und zu bekämpfen. Der Desinfektor bzw. die Desinfektorin ist in der Lage, hygienische Untersuchungen zum Schutz vor Infektionen und anderen Gesundheitsbeeinträchtigungen durchzuführen. Nachdem die Abschlussprüfung zum / zur „Geprüften Desinfektor/in“ abgelegt wurde, sind regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen erforderlich, weil sich die moderne Technologie der Schädlingsbekämpfung immer weiter entwickelt.

Selbstständigkeit

Wenn du dich selbstständig machen willst und einen Reinigungsbetrieb eröffnen willst, kannst du das inzwischen auch machen ohne den Meistertitel zu haben. Die Weiterbildung zum Meister sowie Beratungen und Kurse zur Unternehmensführung sind allerdings sehr zu empfehlen. So ist die Chance deutlich größer, dass deine Selbstständigkeit auf sicheren und fachkundigen Beinen steht.