Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tätigkeiten



Bauteile und Baugruppen montieren

Als Fertigungsmechaniker/in montierst du Serienprodukte in der Industrie, wie zum Beispiel Autos, Waschmaschinen oder ganze Anlagen.
Dazu musst du Einzelteile oder Baugruppen mit verschiedensten Werkzeugen und Verbindungen (Schrauben, Klemmen, Bolzen etc.) zusammenfügen. Du verlegst aber auch Kabel oder elektrische Leitungen und schließt sie an. Manchmal müssen Produktteile auch noch bearbeitet werden, bevor sie ein- oder zusammengebaut werden.
In der Montage arbeitest du meistens am Fließband und machst häufig die gleiche Arbeit über mehrere Stunden oder sogar Tage! Trotzdem ist es wichtig, dabei immer sehr sorgfältig und genau zu arbeiten.

Kontrollieren und prüfen

Bereits während der Montage prüfen Fertigungsmechaniker/innen, ob alle Bauteile richtig eingebaut sind. Dazu benutzen sie ihre Hände, Werkzeuge oder Messgeräte. Beim Messen vergleichen sie die Ergebnisse mit Werten aus Bauzetteln, Tabellen oder Zeichnungen. Bei größeren Produkten, wie zum Beispiel Autos, gibt es am Ende eine eigene Prüfstrecke, wo die unterschiedlichsten Dinge gestestet werden. Ein Fehler in der Serienproduktion kann nämlich schnell richtig teuer werden!

Arbeitsabläufe sichern und optimieren

Damit auch alles "rund läuft" in der Produktion, müssen Arbeitsabläufe reibungslos funktionieren und manchmal auch verbessert werden. Auch Fertigungsmechaniker/innen spielen hierbei eine Rolle. So musst du zum Beispiel immer darauf achten, dass bei der Montage die Qualitätsstandards eingehalten werden und dass genügend Material an deinem Arbeitsplatz vorhanden ist. Du kannst auch Vorschläge machen, was aus deiner Sicht in den Arbeitsabläufen noch verbessert werden könnte.

Maschinen und Anlagen bedienen

Serienproduktionen laufen heute komplett automatisiert über viele verschiedenen Anlagen und Systeme. Als Fertigungsmechaniker/in hast du täglich mit ihnen zu tun. Deshalb musst du ihre Funktionsweisen kennen und sie zum Beispiel auch mal ein- oder umstellen können. In kleineren Betrieben hast du auch die Aufgabe, Anlagen und Fertigungssysteme zu pflegen und zu warten.

Im Team arbeiten

Als Fertigungsmechaniker/in arbeitest du in der Regel in einem Team mit Kollegen und Kolleginnen zusammen. Gerade bei großen und komplexen Geräten, Maschinen oder Kraftfahrzeugen ist das Arbeiten im Team notwendig. Häufig wird dabei auch richtig "Hand in Hand" gearbeitet.
Du musst dich also immer auf deine Kollegen und Kolleginnen verlassen können – und sie auf dich!