Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf

Fachinformatiker

Ein typischer Tagesablauf steht für Claudia an:

08:30 Uhr: Ankommen

Der Tag beginnt für die ausgelernte Fachinformatikerin immer gleich: Jacke ausziehen, über den Stuhl hängen, Tasche abstellen und das Knöpfchen drücken, um den Computer anzuschalten. Sobald der hochgefahren ist, geht der erste Blick von Claudia in ihren elektronischen Kalender. Schließlich muss sie sich einen Überblick über den Tag verschaffen.

08:45 bis 11:00 Uhr: Terminvorbereitung

Claudia arbeitet schon seit längerem daran, für einen großen Kunden eine Software weiterzuentwickeln. Jetzt ist beinahe alles fertig, allerdings hat der Kunde während der Tests noch ein paar Fehler gefunden und die müssen nun behoben werden. Genau daran sitzt Claudia im Moment. Und da sie an diesem Nachmittag eine Projektbesprechung mit ihrem Chef hat, überprüft sie nun noch einmal, ob sie alle Fehler behoben hat und nimmt noch kleine Verbesserungen vor.

11:00 bis 11:50 Uhr: Arbeit an einer Präsentation

In Claudias Beruf ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben. Aber eine/r alleine kann nicht alles wissen. Deshalb haben sie und ihre Kolleginnen und Kollegen beschlossen, dass sich jede/r immer einem Thema besonders genau widmet. Das, was dazu erarbeitet wurde, muss man dem Kollegium dann erzählen. Claudia muss ihre Ergebnisse bald vorstellen und dafür bereitet sie jetzt eine Präsentation vor.

11:50 bis 12:45 Uhr: Teammeating

Einmal die Woche treffen sich alle Kollegen und Kolleginnen aus Claudias Abteilung. Dort wird besprochen, wer gerade an was arbeitet, welche Projekte bald abgeschlossen sind oder wo es Probleme gibt. Außerdem erzählt der Chef von anstehenden Projekten.

12:45 bis 13:30 Uhr: Mittagspause

Jetzt hat Claudia Hunger und macht sich erstmal ein Brötchen in der Firmenküche. Außerdem will sie an diesem Abend für ihren Freund und sich etwas Leckeres kochen und beschließt, die Mittagspause zum Einkaufen zu nutzen.

13:30 bis 14:00 Uhr: Treffen mit Kollegen

Jetzt wird es spannend: Claudia soll bald zusammen mit ihrem Kollegen Sven ein neues Projekt angehen. Da er die Projektleitung übernehmen wird, weiß er schon ein bisschen Bescheid und hat bereits mit dem Kunden gesprochen. Jetzt erzählt er Claudia, was auf sie zukommt. Dabei geht es einerseits um technische Details, aber auch um einen Zeitplan.

14:00 bis 14:45 Uhr: Ein Problem lösen

Vor dem Mittagessen hatte Claudia versucht auf dem PDA ihres Chefs eine Anwendung zu installieren. Aber irgendetwas hat nicht geklappt. Deshalb bat sie Sven um Hilfe. Die beiden lösten das Problem gemeinsam. Jetzt kann Claudia ihrem Chef das gewünschte Programm installieren. Diese Anwendung braucht er, um sie einem Kunden am nächsten Tag zeigen zu können.

14:45 bis 15:30 Uhr: Projektbesprechung

Das ist jetzt der Termin, den Claudia am Morgen vorbereitet hat. Gemeinsam gehen sie und ihr Chef Lars die Fehlerliste durch. Er überprüft, ob alles funktioniert und sie besprechen den weiteren Ablauf des Projekts.

15:30 bis 17:00 Uhr: Präsentationsabschluss

Die letzten eineinhalb Stunden des Tages nutzt Claudia, um die Präsentation fertig zu machen. Und es klappt: Um 17 Uhr ist sie auch mit diesem Punkt auf ihrer Liste fertig.
Ständig auf den Bildschirm schauen ist ganz schön anstrengend. Ein kleines Tief am Nachmittag ist da ganz normal.

17:00 Uhr: Feierabend

Und jetzt: Ab nach Hause! Schließlich warten der Freund und gutes Essen auf Claudia.

Freizeit

Auch Claudia braucht mal Freizeit, denn Arbeit ist ja schließlich nicht alles!