Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Karriere

Ergotherapeut

Weiterbildung

Um fachlich auf dem Laufenden zu bleiben, musst du dich als Ergotherapeut/-therapeutin ständig weiterbilden und dein Fachwissen kontinuierlich vertiefen und ergänzen. Neue medizinische, pädagogische und psychologische Erkenntnisse sind Herausforderungen, denen sich du dich immer wieder neu stellen musst. Je nach Interesse kannst du dich in unterschiedlichen Bereichen weiterbilden. Das Angebot ist vielfältig und reicht vom Affolter-Modell über Elternarbeit bis hin zur Verhaltenstherapie

Spezialisierung

Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen können sich z.B. auf Gebiete wie Orthopädie, Unfallheilkunde und Rheumatologie spezialisieren, auf Psychiatrie und Psychosomatik oder Geriatrie. Oder sie legen ihren Schwerpunkt auf die Arbeit mit Menschen mit Behinderung, Suchtkranken, Kindern mit Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten.

Studium

Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen, die eine Hochschulzugangsberechtigung besitzen, können zusätzlich studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Bereich Ergotherapie erwerben. Der Bachelorabschluss kann als Vollzeitstudium oder auch berufsbegleitend erworben werden.

Selbstständigkeit

Willst du irgendwann dein eigener Chef bzw. deine eigene Chefin sein? Dann kannst du dich selbstständig machen und eine eigene Praxis. Da dieser Schritt auch mit einigen Risiken verbunden ist, solltest du dich vorher sehr gut informieren und beraten lassen.