Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tagesablauf



8:00 Uhr Wer macht was?

Sabrinas Tag beginnt mit der Teambesprechung. Treffpunkt ist die elektronische Anzeigentafel, auf der alle anstehenden Aufgaben aufgeführt sind. Ein Verstorbener soll in einem Altenheim abgeholt werden. Das übernimmt ein Kollege von Sabrina. Sie kümmert sich erst einmal um die Organisation einer anderen Bestattung.

9:20 Uhr Trauerfeier planen

Am Tag vorher hat Sabrina mit den Angehörigen einer 60-jährigen Verstorbenen besprochen, wie Trauerfeier und Bestattung ablaufen sollen. Nun hängt sie sich ans Telefon und organisiert alles, was dafür notwendig ist. Jedes Detail muss stimmen: der Ablauf der Trauerfeier, der Schmuck für die Trauerfeier und das Grab, die Grabrede und vieles mehr. Auch die Formalitäten mit den Ämtern müssen geregelt werden. Es gibt viel zu tun.

9:30 Uhr Verstorbene versorgen

Da Sabrina in einem großen Unternehmen arbeitet, ist jeder im Team parallel immer mit mehreren Trauerfällen beschäftigt. Nun kümmert sie sich um die hygienische Versorgung eines 70-jährigen Verstorbenen. Sie säubert z.B. Gesicht und Hände und kämmt die Haare. Später wird der Verstorbene eingekleidet und kann dann in den Sarg gelegt werden. Ist sie mit der hygienischen Versorgung fertig, desinfiziert sie ganz sorgfältig alle Flächen im Versorgungsraum.

12:00 Uhr Särge fürs Krematorium vorbereiten

Einmal in der Woche kommt der Fahrer des Krematoriums und holt die vorbereiteten Särge mit den Verstorbenen ab. Sabrina überprüft alle Unterlagen und verschließt die Särge.

12:30 Uhr Unterlagen überprüfen

Gemeinsam mit dem Fahrer hebt Sabrina die vorbereiteten Särge in den Transporter. Gleichzeitig bringt der Fahrer Urnen mit der Asche anderer Verstorbener aus dem Krematorium mit. Da heißt es gut aufpassen, dass die Urnen richtig zugeordnet werden.

13:15 Uhr Erst einmal Pause

Sabrina hat sich eine Pause wirklich verdient. In der Küche des Unternehmens gönnt sie sich eine Auszeit. Wenn besonders viel los ist, kann die Pause auch mal kürzer ausfallen.

14:00 Uhr Letzte Vorbereitungen für die Trauerfeier treffen

Gestern hat Sabrina gemeinsam mit ihrem Kollegen die Trauerhalle geschmückt. Nun trifft sie die letzten Vorbereitungen, begrüßt die Trauergäste und wird auch während der Trauerfeier dabei sein.

15:30 Uhr Und weiter geht es mit dem Planen

Puh, manchmal kann so eine Trauerfeier ganz schön nahe gehen. Trotz der Routine, die sich mit der Zeit einstellt, läuft doch keiner so leicht Gefahr abzustumpfen. Sabrina atmet erst mal kurz durch, bevor sie sich wieder der Organisation einer Bestattung widmet.

16:15 Uhr Grabkreuze beschriften

Zu Sabrinas Aufgaben gehört es auch, die Grabkreuze zu beschriften. Namen und Geburtsdaten werden mit selbstklebenden Folien auf dem Kreuz aufgebracht. Sabrina passt auf, dass die Daten auch richtig zugeordnet sind.

17:00 Uhr Feierabend

Sabrina hat einen abwechslungsreichen Tag hinter sich. Jetzt geht sie erst einmal mit einer Freundin im Wald spazieren. Das entspannt.