Für die vollständige Darstellung der Website wird JavaScript und das Flash-Plugin (Version 8) benötigt.

Tätigkeiten



Teige zusammenstellen und berechnen

Brote, Torten, Teilchen – jedes Produkt hat ein eigenes Rezept. Als Bäcker/in musst du darauf achten, dass die richtigen Zutaten verwendet werden und alles rezeptgenau abwiegen. Das ist wichtig, damit die Backwaren immer die gleiche Qualität haben. Jeder Auftrag ist anders. Waren es gestern noch 200 Weißbrote, sind es heute vielleicht nur noch 70 Stück. Jetzt heißt es rechnen! Das Mischverhältnis der Rezeptzutaten muss neu berechnet werden. Wie viel Mehl benötigst du jetzt? Hast du genügend Salz in den Teig gegeben? Hier kommt dir dein Wissen über mathematische Grundrechenarten wie z.B. Prozentrechnen zugute, denn sonst wird am Ende aus dem Weißbrot ein Berliner.

Kneten, dekorieren und Maschinen bedienen

Das Bäckerhandwerk verbindet handwerkliche Tradition mit zeitgemäßer Technik. Von Broten- und Kleingebäck über die Zubereitung von Süßem und Herzhaftem, Bäcker sind in vielen Bereichen gefragt. Trotz moderner Backstuben mit computergesteuerten Öfen, Knet- und Rührmaschinen musst du als Bäcker/in aber auch zupacken können. Zum Beispiel wenn die Teige mit der Hand geformt werden, oder ein gut befülltes Backblech in den Ofen schiebst. Dagegen brauchst du Fingerspitzengefühl und Kreativität beim Dekorieren einer Torte oder bei der Verzierung süßer Teilchen.

Geräte und Backstube reinigen

Hygiene ist im Bäckerhandwerk besonders wichtig. Die Geräte mit denen du täglich arbeitest, also alle Maschinen, Werkzeuge sowie Ablageflächen müssen nach jedem Arbeitsschritt gründlich gereinigt werden.

Arbeitsabläufe planen und organisieren

Als Bäcker/in brauchst du Organisationsgeschick und ein gutes Timing. Ohne Ab-sprachen und klare Aufgabenverteilung läuft in der Backstube nichts. Wer bereitet den Brötchenteig vor? Wann muss das Brot aus dem Ofen? Mehre Aufgaben müssen gleichzeitig im Blick behalten werden. Bäcker/innen stehen oft unter Zeitdruck, damit alle Backwaren früh morgens frisch und pünktlich im Laden stehen. Daher ist es wichtig, dass alles Hand in Hand geht und du dich mit Kollegen/-innen absprichst und sie tatkräftig unterstützt.

Kontrolle und Lagerung von Zutaten

Ein fachgerechter Umgang mit Rohstoffen und Zutaten ist das A und O für jede/n Bäcker/in. Manche Rohstoffe müssen kühl gelagert werden, andere wiederum sind nur begrenzt haltbar. Dabei musst du die Vorschriften der Lebensmittelhygiene-Verordnung berücksichtigen. Sie regelt, welche Hygiene-Maßnahmen bei der Produktion, Lagerung, Verbreitung und Zubereitung von Nahrungsmitteln eingehalten werden müssen. Außerdem hast du jederzeit im Blick, dass genügend Rohstoffe und Zutaten vorrätig sind und der Lagerbestand rechtzeitig aufgefüllt wird.

Kunden beraten

Als Bäcker/in gehört auch der Kundenkontakt zu deinen Aufgaben. Mal entwirfst du nach Kundenwunsch eine Torte ein anderes Mal stellst du Gebäck für eine Veranstaltung zusammen. Dein fachliches Wissen kommt dir zugute, wenn Kunden z. B. Fragen zur Herstellung und Zusammensetzung von Backwaren haben.