Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking
Copyright

Für alle, denen eine Richtung nicht genug ist, ist die Ausbildung zum Mechatroniker das Richtige. Hier stehen drei Fachgebiete im Mittelpunkt: Mechanik, Elektronik und Informatik.

Deine Aufgaben

Als zukünftiger Mechatroniker baust du Systeme, die sowohl aus mechanischen als auch aus elektronischen oder informationstechnischen Bauteilen bestehen. Zum Beispiel Roboter für die industrielle Produktion, Waschmaschinen oder Fahrzeuge mit Elektroantrieb.

Bevor es an die eigentliche Bastelei geht, studierst du zunächst Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen. Dann legst du los: Steuerungen einbauen, Leitungen verdrahten, Metalle bearbeiten oder elektronische Bauteile mit mechanischen Bauteilen wie Pumpen oder Ventilen verbinden. All dies zählt zu deinen täglichen Aufgaben als Mechatroniker oder Mechatronikerin.

Je weiter du in deiner Ausbildung bist, desto anspruchsvoller sind deine Jobs! Am Ende kannst du als Mechatroniker nicht nur Systeme und Geräte fachgerecht zusammenbauen, sondern erkennst auch Fehler sofort und behebst sie. Kunden erklärst du die Anlagen und die Sicherheitsrichtlinien kennst du im Schlaf.

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter: www.ausbildung-me.de

Das solltest du mitbringen

Um erfolgreich in die Ausbildung zum Mechatroniker zu starten, solltest du dich selbstverständlich für Mechanik, Elektronik und auch Informatik interessieren. Du hast Spaß daran, mehr über diese Bereiche zu lernen? Dann ist die Ausbildung das Richtige für dich!

Außerdem hilft es dir, wenn du gute Noten in Mathe und Physik hast. Die brauchst du z.B. für Berechnungen oder um mechanische Abläufe nachvollziehen zu können. Diese Voraussetzungen solltest du noch mitbringen:

  • Du bist handwerklich geschickt – die Techniken wie Schweißen und Löten lernst du dann in der Ausbildung.
  • Du hast gute Englischkenntnisse – so kannst du Montageanleitungen in englischer Sprache lesen.
  • Du kannst dir Dinge gut räumlich vorstellen. Das hilft dir beim Lesen von Konstruktionszeichnungen.
  • Du arbeitest selbstständig und sorgfältig.
  • Mit einem guten Haupt- oder Realschulabschluss wirst du von den Unternehmen bevorzugt eingestellt.

Was kann ich verdienen?

  • +897 Euro im ersten Ausbildungsjahr
  • +1.008 Euro im dritten Ausbildungsjahr

Außerdem bis zu 2.900 Euro im ersten Berufsjahr.

Gehalt gilt für Tarifbezirk NRW
Quelle: Gesamtmetall, Metall NRW, BDA

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Bei besonders guten Leistungen oder mit bestimmter Vorbildung ist es möglich, die Ausbildung zu verkürzen.Genauere Auskunft dazu geben dir dein M+E-Unternehmen
M+E steht für die Metall- und Elektroindustrie, der industriellen Schlüsselbranche Deutschlands.
Vollständige Erklärung anzeigen
M+E-Unternehmen
oder eine Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
.

Und danach?

Ein spannendes Umfeld und jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie garantieren dir nach deiner Ausbildung zum Mechatroniker tolle Perspektiven und eine sichere Zukunft. Hier eine Auswahl der Weiterbildungsmöglichkeiten für dich:

Nach abgeschlossener Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Mechatronik oder Elektrotechnik bist du qualifiziert für Fach- und Führungsaufgaben. Du bist dann für die Konzeption, Installation und Wartung mechatronischer Systeme zuständig. Aber auch die Planung von Arbeitsabläufen und Personal zählen zu deinen Aufgaben.

Weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten findest du unter: www.ausbildung-me.de

Seite weiterempfehlen

Finde M+E Ausbildungsbetriebe in deiner Region!

www.ausbildung-me.de

ausbildung-me.de

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um Ausbildungen in der Metall- und Elektroindustrie.

Klick dich rein!

Berufskategorie wählen

Beruf wählen

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta