Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking
Copyright

Immer mehr Arbeitsprozesse werden heute von Maschinen gesteuert. Damit die laufen, braucht es gut ausgebildete Maschinen- und Anlagenführer!

Deine Aufgaben

Egal ob Werkzeuge, Kleidung oder Nahrungsmittel: Statt aufwendiger Handarbeit werden die meisten Produktionsprozesse heute von Maschinen erledigt. Als Maschinen- und Anlagenführer bist du unersetzlich, denn du weißt, wie man die Maschinen einrichtet, in Betrieb nimmt und steuert. In nur zwei Jahren lernst du in deiner Ausbildung alles, was für die Bedienung und Überwachung der Maschinen nötig ist.

In der Fertigungshalle arbeitest du zum Beispiel mit Generatoren, Werkzeugmaschinen oder Pumpen. Müssen die Anlagen umgerüstet werden oder einzelne Teile ausgetauscht werden, bist du zur Stelle. Du füllst Kühl- und Schmierstoffe nach, tauschst Dichtungen oder Schläuche aus und stellst die Maschinen neu ein. Außerdem wartest du die Maschinen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie funktionieren.

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter: www.ausbildung-me.de

Das solltest du mitbringen

Du möchtest in kurzer Zeit möglichst viel lernen und bist praktisch begabt? Dann ist die zweijährige Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer der richtige Einstieg für dich! Grundvoraussetzung ist handwerkliches Geschick, denn das brauchst du für die Umrüstung der Maschinen.

Außerdem solltest du am besten diese Fähigkeiten und Talente mitbringen, um in der Ausbildung richtig durchzustarten:

  • Gute Noten in Mathe und Physik helfen dir, z.B. bei Berechnungen oder der Einschätzung von Materialien.
  • Du hast Spaß am praktischen Arbeiten.
  • Du stehst auf technische Geräte und verstehst auch etwas davon – schließlich gehört auch die Programmierung computergesteuerter Maschinen zu deinen Aufgaben.
  • Du arbeitest sorgfältig und genau.
  • Mit einem guten Hauptschulabschluss kannst du dich bei den Unternehmen bewerben.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre. Genauere Informationen geben dir dein M+E-Unternehmen
M+E steht für die Metall- und Elektroindustrie, der industriellen Schlüsselbranche Deutschlands.
Vollständige Erklärung anzeigen
M+E-Unternehmen
oder eine Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
.

Dein Gehalt

  • + 897 Euro im ersten Ausbildungsjahr
  • + 1.008 Euro im zweiten Ausbildungsjahr

Außerdem bis zu 2.900 Euro im ersten Berufsjahr.

Gehalt gilt für Tarifbezirk NRW
Quelle: Gesamtmetall, Metall NRW, BDA

Und danach?

Auch dein Unternehmen bietet dir die Möglichkeit, dich jederzeit fortzubilden oder auf bestimmte Fachgebiete zu spezialisieren. So hältst du dein Wissen auf dem neuesten Stand und treibst deine Karriere voran.

Weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten findest du unter: www.ausbildung-me.de

Seite weiterempfehlen

Finde M+E Ausbildungsbetriebe in deiner Region!

www.ausbildung-me.de

ausbildung-me.de

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um Ausbildungen in der Metall- und Elektroindustrie.

Klick dich rein!

Berufskategorie wählen

Beruf wählen

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta