Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking

Früher gab es den Kfz-Mechaniker und den Kfz-Elektriker. Doch die modernen Autos bestehen immer mehr aus Elektrik/Elektronik und es gibt immer mehr Autos mit Elektromotoren sowie einer Mischung aus Benzin- und Elektromotor, den Hybridmotoren. Daher reicht Schrauben allein heutzutage nicht mehr aus. Deshalb wurde aus den beiden Berufen der Kraftfahrzeugmechatroniker. Moderne Computer und elektronische Prüfsysteme sind neben dem Schraubenschlüssel Deine täglichen Begleiter. So wirst du als Kfz-Mechatroniker der Experte für Fahrzeugtechnik.

Deine Aufgaben

Als Kfz-Mechatroniker/in für Pkw wartest und reparierst du Autos. Das ist deine wichtigste Tätigkeit. Du prüfst die Systeme, wechselst defekte Teile aus, und je nach Kundenwunsch ist es auch kein Problem für dich, eine Telefonanlage ins Auto einzubauen oder ein Up-date für das Navi zu laden.

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter www.autoberufe.de

Das solltest du mitbringen

Natürlich ist es von Vorteil, wenn du ein gutes Gespür für technische Zusammenhänge hast. Auf alle Fälle solltest du dich für die Mechanik und die Elektronik eines Autos interessieren, und wie man ein Auto zum Laufen bringt. Gute Noten in Mathe, Physik und Informatik usw sind von Vorteil, egal ob Hauptschule, Realschule oder Gymnasium.

Was kann ich verdienen?

Die Höhe deines Gehalts während der Ausbildung kann unterschiedlich sein – je nach dem, in welcher Region du arbeitest. Als grobe Orientierung kannst du die folgenden Angaben zum Bruttoverdienst
Vom Bruttoverdienst werden noch Steuern und Sozialabgaben abgezogen (Bruttoverdienst minus Steuern und Sozialabgaben = Nettoverdienst). Der Nettoverdienst ist das, was du am Ende in der Tasche hast.
Vollständige Erklärung anzeigen
Bruttoverdienst
.

  • 1. Ausbildungsjahr: € 477 bis € 608
  • 2. Ausbildungsjahr: € 519 bis € 643
  • 3. Ausbildungsjahr: € 569 bis € 712
  • 4. Ausbildungsjahr: € 615 bis € 765

Quelle: Autoberufe
AutoBerufe.de ist ein Informationsportal zur Aus- und Weiterbildung im Kfz-Gewerbe. Eine Gemeinschaftsinitiative der Automobilhersteller, Importeure und des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe.
Vollständige Erklärung anzeigen
Autoberufe
.de, Stand Februar 2014

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker/in dauert dreieinhalb Jahre. Eine Verkürzung um meist sechs Monate ist bei guten Leistungen in der Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
und auch im Ausbildungsbetrieb
Als Ausbildungsbetrieb bezeichnet man einen Betrieb, in dem ausgebildet wird.
Vollständige Erklärung anzeigen
Ausbildungsbetrieb
möglich. Du musst die vorzeitige Gesellenprüfung aber bei der Handwerkskammer
Die Aufgabe der Handwerkskammern ist es, die Interessen des Handwerks zu vertreten.
Vollständige Erklärung anzeigen
Handwerkskammer
beantragen und dein Betrieb und auch deine Berufsschule müssen zustimmen.

© autoberufe.de

Seite weiterempfehlen

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um AutoBerufe. Klick dich rein!

www.autoberufe.de

Dein AutoBeruf

Deine Postleitzahl

Suchen im Umkreis von ...

Jobsuche starten

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta