Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking
Copyright

Als Gießereimechaniker musst du auch bei stärkster Hitze einen kühlen Kopf bewahren. Denn du sorgst dafür, dass aus flüssigem Metall Bauteile für Maschinen, Autos und Co. werden.

Deine Aufgaben

Ohne Metall geht heute nichts mehr – sei es bei Maschinen, Schiffen oder Autos. Wer als Gießereimechaniker oder Gießereimechanikerin Metallteile herstellt, muss auch bei größter Hitze einen kühlen Kopf bewahren. Denn dein Job ist es, aus heißem Metall Gussprodukte zu schmelzen und neu zu formen.

Die Formen für die Metallteile stellst du entweder per Hand oder maschinell her. Aber keine Angst: den eigentlichen Gussvorgang übernehmen in jedem Fall hochmoderne Gießereianlagen, die du programmierst und bedienst. In der Ausbildung lernst du, wie das geht. Nach dem Erkalten der Metallteile trennst du die Rohlinge heraus, prüfst sie auf Qualität und bereitest sie für die weitere Verarbeitung vor. Teamarbeit wird in diesem Job groß geschrieben!

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter: www.ausbildung-me.de

Das solltest du mitbringen

Eine Grundvoraussetzung für die Ausbildung ist, dass du körperlich topfit bist und dir große Hitze nichts ausmacht. Denn in Gießereien kann die 50 Grad Marke locker mal überschritten werden. Außerdem solltest du natürlich handwerklich geschickt sein und Spaß an praktischer Arbeit haben.

Mit diesen Fähigkeiten und Talenten bist du für die Ausbildung geeignet:

  • Du hast gute Noten in Mathe und Physik und kennst dich auch in Chemie aus.
  • Du hast Spaß an technischen Geräten und verstehst etwas von Maschinen.
  • Du bist ein echter Teamplayer
  • Du kannst dich für längere Zeit konzentrieren und bist aufmerksam.
  • Unternehmen stellen dich bevorzugt mit einem guten Haupt- oder Realschulabschluss ein.

Was kann ich verdienen?

  • +897 Euro im ersten Ausbildungsjahr
  • +1008 Euro im zweiten Ausbildungsjahr

Außerdem bis zu 2.900 Euro im ersten Berufssjahr.

Gehalt gilt für Tarifbezirk NRW
Quelle: Gesamtmetall, Metall NRW, BDA.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Bei besonders guten Leistungen oder mit bestimmter Vorbildung ist es möglich, die Ausbildung zu verkürzen. Genauere Auskunft dazu geben dir dein M+E-Unternehmen
M+E steht für die Metall- und Elektroindustrie, der industriellen Schlüsselbranche Deutschlands.
Vollständige Erklärung anzeigen
M+E-Unternehmen
oder eine Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
.

Und danach?

Als Gießereimechaniker/in findest du vorwiegend Beschäftigung in der Gießerei. Du kannst aber auch in Betrieben der Hütten- und Stahlindustrie arbeiten oder bei Automobil-Zulieferern mit Werksgießereien und Maschinenbau-Betrieben.

Weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten findest du unter: www.ausbildung-me.de

Seite weiterempfehlen

Finde M+E Ausbildungsbetriebe in deiner Region!

www.ausbildung-me.de

ausbildung-me.de

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um Ausbildungen in der Metall- und Elektroindustrie.

Klick dich rein!

Berufskategorie wählen

Beruf wählen

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta