Berufsbilder online!

Berufe A-Z

Auszeichnungen
Grimme Online Award Preisträger 2010 Comenius EduMedia Medaille 2010
beroobi auf Facebook
facebook
Social-Bookmarking

Als Automobilkaufmann oder Automobilkauffrau musst du nicht schon als Kind mit deinen Spielzeugautos gehandelt haben. Aber wenn es dir Spaß macht, auf Menschen zuzugehen, wenn du sie berätst, so dass sie als zufriedener Kunde immer wieder gern zu dir kommen, dann ist diese Ausbildung das richtige für dich.  Aber auch Buchführung, Disposition und die regelmäßige Analyse aktueller Marktsituationen gehören zu deiner täglichen Arbeit.

Deine Aufgaben

Du kümmerst dich ab dem Start deiner Ausbildung um alle Aufgaben, die in einem Kfz-Betrieb außerhalb der Werkstatt anfallen. Du berätst Kunden, bearbeitest Aufträge und Rechnungen und du verkaufst Teile- und Zubehör, Finanzdienstleistungen und Autos. Und vielleicht hast Du auch gute Ideen für Verkaufsaktionen und Anzeigen, womit du bei deinem Chef punkten kannst.

Übrigens

Ausführlichere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf findest du unter www.autoberufe.de

Das solltest du mitbringen

Du solltest für diesen Ausbildungsberuf Spaß am Kontakt mit den Kunden, Kommunikationsfähigkeit, Fingerspitzengefühl und Verhandlungsgeschick mitbringen. Außerdem solltest du verstehen, wie ein Auto funktioniert. Schließlich musst du dich ja auch um die Angebote und Rechnungen von Reparaturen kümmern. Herumjonglieren mit Zahlen sollte also auch kein Problem für dich sein. Deutsch, Mathematik, Wirtschaftslehre ist dein Steckenpferd, dann bringst du sicherlich einen guten Haupt-, Realschulabschluss oder das Abitur mit.

Was kann ich verdienen?

Die Höhe deines Gehalts während der Ausbildung kann unterschiedlich sein - je nach dem, in welcher Region du arbeitest. Als grobe Orientierung kannst du die folgenden Angaben zum Bruttoverdienst
Vom Bruttoverdienst werden noch Steuern und Sozialabgaben abgezogen (Bruttoverdienst minus Steuern und Sozialabgaben = Nettoverdienst). Der Nettoverdienst ist das, was du am Ende in der Tasche hast.
Vollständige Erklärung anzeigen
Bruttoverdienst
.

  • 1. Ausbildungsjahr: € 477 bis € 608
  • 2. Ausbildungsjahr: € 519 bis € 643
  • 3. Ausbildungsjahr: € 569 bis € 712

Quelle: Autoberufe
AutoBerufe.de ist ein Informationsportal zur Aus- und Weiterbildung im Kfz-Gewerbe. Eine Gemeinschaftsinitiative der Automobilhersteller, Importeure und des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe.
Vollständige Erklärung anzeigen
Autoberufe
.de, Stand Februar 2014

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung, möglich. Mögliche Gründe, die Ausbildungszeit zu verkürzen sind zum Beispiel besonders gute Leistungen in der Berufsschule
Wenn du eine betriebliche Ausbildung machst, gehst du normalerweise auch zur Berufsschule. Die Berufsschule ist Teil der dualen Ausbildung.
Vollständige Erklärung anzeigen
Berufsschule
oder die Anrechnung einer Berufsausbildung. Voraussetzung ist, dass der Ausbildungsbetrieb
Als Ausbildungsbetrieb bezeichnet man einen Betrieb, in dem ausgebildet wird.
Vollständige Erklärung anzeigen
Ausbildungsbetrieb
und die zuständige IHK
IHK ist die Abkürzung für "Industrie- und Handelskammer".
Vollständige Erklärung anzeigen
IHK
zustimmen.

© autoberufe.de

Seite weiterempfehlen

Dein Portal mit aktuellen Informationen rund um AutoBerufe. Klick dich rein!

www.autoberufe.de

Dein AutoBeruf

Deine Postleitzahl

Suchen im Umkreis von ...

Jobsuche starten

Berufe A-Z

Klick dich rein zu den Berufen!

zu Berufe A-Z

Partner von BEROOBI: Bundeministerium für Bildung und Forschung, Europäische Union, Europäischer Sozialfond
beta